Hula Hoop: Die wichtigsten Informationen

WAS DER TRENDSPORT MIT DEM HULA HOOPER WIRKLICH BRINGT!

Der Hula-Hoop-Reifen erlebt ein Comeback der ganz besonderen Art, vom Kinderspielzeug zum Fitnessgerät für Erwachsene. Das Hula Hoop wird zu einer Übung, die die Muskeln trainiert und mit der richtigen Technik und dem Reifen beim Abnehmen helfen soll. Erfahre hier mehr über die Vorteile des Hula-Hoop-Trainings und die Dinge, die du dabei beachten solltest.

Muskeln aufbauen und gleichzeitig abnehmen – das ist das Ergebnis von Hula Hoop.

Regelmäßiges Hüftkreisen mit dem Hula-Hoop-Reifen hat einen erheblichen Einfluss auf die Fitness, auch wenn es unbeschwert wirkt und keine anstrengende Übung ist: Hüftkreisen verspricht einen niedrigeren Taillenumfang, straffe Haut und einen flachen Bauch.

Diese Skelettmuskeln werden angesprochen

Viele Muskeln werden eingesetzt, um den Hula-Hoop-Reifen auf der Hüfte zu halten: Die massiven Bauchmuskeln werden beim Kreisen besonders beansprucht. Je mehr du die kleineren, tieferen Bauchmuskeln bearbeitest, desto besser und einfacher ist das.

Auch die Muskeln im Rücken, im Gesäß und in den Oberschenkeln müssen angespannt sein. Erste Untersuchungen deuten darauf hin, dass häufiges Hula-Hoop-Training die Brustmuskulatur und die Wirbelsäule stärkt.

Übung mit dem Hula-Hoop-Reifen zum Abnehmen

Außerdem steigern die Hüftdrehungen die Blutzirkulation und den Stoffwechsel. Gleichzeitig werden die inneren Organe massiert, was die Fettverbrennung und die Verdauung fördert.

Du verbrauchst etwa 400 Kilokalorien pro Stunde, wenn du den Hula Hoop-Reifen hochhältst. Das ist ungefähr so viel, wie du bei anstrengender Gartenarbeit verbrennen würdest. Studien zufolge können Hula-Hoop-Übungen auch den Taillenumfang verringern.

Anstieg des Cholesterinspiegels

Die Studie liefert auch den Beweis, dass das „Schälen“, das Gegenteil von LDL-Cholesterin, den Spiegel des sogenannten HDL-Cholesterins erhöht. Ein Lipoprotein namens HDL hilft bei der Beseitigung von überflüssigem Cholesterin. So landet es nicht in den Blutgefäßen.

Hier erfährst du, wie du den Hula-Hoop-Reifen am Laufen halten kannst!

Bevor du mit dem Hula-Hoop-Training beginnen kannst, musst du erst einmal die Kunst beherrschen, den Reifen um deine Hüfte zu kreisen. Das funktioniert folgendermaßen:

Um eine solide Grundlage zu schaffen, stellst du deine Füße schulterbreit auseinander und gehst mit einem Fuß voran. Bringe den Hula-Hoop-Reifen bis zu deiner Taille, indem du in ihn hineintrittst.
Greife den Reifen fest mit beiden Händen. Nutze deinen Schwung und drehe den Reifen kraftvoll in die Richtung, in die du ihn am leichtesten drehen kannst: entweder im oder gegen den Uhrzeigersinn.
Umkreise nun deine Taille und schiebe deinen Bauch nach vorne, wenn der Hula-Hoop-Reifen über ihn hinweggeht. Schieb ihn von dir weg, wenn er über deinen Rücken läuft. Es braucht etwas Übung, sich im Kreis zu bewegen. Wenn der Hula-Hoop-Reifen anfangs immer wieder herunterfällt, gib die Hoffnung nicht auf. Versuche es einfach weiter, bis du Erfolg hast.
Woran du denken solltest, wenn du mit einem Hula-Hoop-Reifen übst!

Welcher Reifen passt am besten zu mir? Für wen sollte der Hula Hoop-Reifen nicht verwendet werden? Es gibt ein paar Dinge, die du bedenken solltest, bevor du anfängst, deine Hüften im Kreis zu bewegen.

Welcher Hula-Hoop-Reifen passt am besten zu dir?

Hula-Hoop-Reifen gibt es inzwischen in vielen verschiedenen Größen und Gewichten. Einige verfügen auch über innere Massagenoppen. Sie fördern auch die Blutzirkulation, obwohl sie für Anfänger nicht geeignet sind, weil sie die Haut noch mehr reizen.

Deine Körpergröße bestimmt den idealen Durchmesser des Reifens. Er sollte höchstens deinen Bauchnabel berühren, wenn du ihn an deinen Körper hältst. Wähle die größeren Reifen, wenn du dich zwischen zwei entscheiden musst.

Ein weiteres entscheidendes Element ist das Gewicht des Reifens: Schwerere Reifen drehen sich langsamer als leichtere, wodurch sie leichter zu lenken sind. Das Gewicht des richtigen Hula-Hoop-Reifens wird auch durch das Körpergewicht bestimmt.

Die Hersteller empfehlen, Reifen mit einem Gewicht zwischen 1,2 und 80 Kilogramm zu verwenden. Der Reifen sollte 1,5 kg schwer sein und zwischen 80 und 100 Kilo wiegen. Wenn dein Körpergewicht höher ist, empfiehlt es sich, einen Zwei-Kilo-Reifen zu wählen. Die Reifen können leichter sein, je fortgeschrittener du bist.

Die passende Sportkleidung

Enge Sporthosen oder Leggings und eine Bluse, die nicht verrutscht, sind vor allem am Anfang von Vorteil. Im Zweifelsfall reicht auch ein Hemd, das du in den Bund deiner Sporthose steckst. So wird verhindert, dass die ungewohnte Reibung deine Haut reizt.

während und nach der Schwangerschaft Hula Hoop

In den ersten Wochen der Schwangerschaft ist Hula Hoop in der Regel unproblematisch, wenn die werdende Mutter gesund ist. Andererseits tragen die kreisenden Bewegungen dazu bei, deine Fitness zu erhalten und deine Beckenbodenmuskulatur zu verbessern.

Verwende in der frühen Phase der Schwangerschaft bescheidene Reifen ohne Zusätze wie Massagenoppen. Vermeide Sprünge und Stöße; bewege dich in kreisenden Bewegungen, um deine Fitness zu erhalten, anstatt so hart zu trainieren, wie du kannst. Konsultiere deinen Gynäkologen vor dem Training.

Außerdem ist es ratsam, die Intensität deines Trainings zu verringern, wenn dein Bauchumfang wächst. In den letzten Wochen der Schwangerschaft solltest du den Hula-Hoop-Reifen jedoch nicht mehr benutzen.

Nach der Geburt ist der Hula-Hoop-Reifen eine gute Übung, um deinen Körper wieder in Form zu bringen. Befolge jedoch den Rat deines Arztes und warte mit dem Training, bis er Entwarnung gibt. Wenn du zu früh mit dem Training beginnst, kann es länger dauern, bis sich Geburtsverletzungen entwickeln und heilen.

Wer sollte keinen Hula-Hoop-Reifen benutzen?

Im Grunde kann jeder vom Hula-Hoop-Training profitieren. Hula Hoop sollte jedoch vermieden werden, wenn du unter Rückenbeschwerden, einem Bandscheibenvorfall oder einer Rückensteifigkeit leidest.

Vorteile des Hula Hoop-Trainings

Wenn du das Hula-Hoop-Training mit anderen Sportarten oder dem Training im Fitnessstudio vergleichst, gibt es eine Reihe von Vorteilen.

Zum Beispiel kann die Übung bequem zu Hause vor dem Fernseher oder bei Musik durchgeführt werden. Außerdem lässt es sich leicht in den Alltag integrieren. Ein Basketballkorb ist außerdem preiswerter als die meisten anderen Trainingsgeräte oder eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio.

Weitere gesundheitliche Vorteile sind: Das Training mit dem Hula-Hoop-Reifen ist schonender für die Knie- und Fußgelenke als Ausdaueraktivitäten wie Joggen oder Walken. Aus diesem Grund ist Hula Hoop ein großartiges Training für alle, die übergewichtig sind oder unter Gelenkproblemen leiden.

Das Training mit Hula-Hoop-Reifen hat Nachteile

Auch wenn das Hula-Hoop-Training anpassungsfähig ist, ist es nicht immer tragbar. Allerdings gibt es inzwischen Modelle, die du auseinandernehmen und wieder zusammenbauen kannst.

Die Haut an den Stellen, an denen du den Reifen führst, kann jucken, besonders am Anfang und wenn du mit nackter Haut trainierst. Um dies zu vermeiden, solltest du lange, enge Kleidung tragen.

Sind blaue Flecken vom Hula Hoop schädlich oder nicht?

Am Anfang kannst du auf deiner Haut stechende Blutergüsse entdecken. Wenn die Blutgefäße im Bindegewebe beschädigt werden, entstehen solche Hämatome. Das liegt an der starken Belastung des Bindegewebes durch den Hula-Hoop-Reifen. Auch wenn die blauen Flecken unschön aussehen, sind sie völlig ungefährlich.

Gib deinem Körper in dieser Situation ein paar Tage Zeit, um vollständig zu heilen. Damit sich dein Körper darauf einstellen kann, solltest du deine Trainingszeit schrittweise erhöhen. Mit genügend Übung wird dein Bindegewebe stärker werden und blaue Flecken werden nicht mehr auftreten.

Bildnachweis
https://pixabay.com/de/photos/hula-hoop-dame-band-frau-2032813/